Kindertagesstätte Hainichen "Villa Zwergenland"

Anschrift:
Bahnhofstraße 16, 09661 Hainichen

Ansprechpartnerin:
Frau Sarah Nowak
Telefon: 037207 23 67
Fax: 037207 65 25 98
E-Mail: S.Nowak@volkssoli-doebeln.com

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 06:00 Uhr - 17:00 Uhr

Aktuelles

Termine Oktober 2017

 

In der "Villa Zwergenland" kehrt langsam der Alltag ein. Die Kinder haben sich gut in ihre neuen Gruppen eingelebt und kommen langsam an. Sie beobachten, probieren sich aus und entdecken die Jahreszeit "Herbst".

 

Bilder

Steckbrief

  • Kapazität von 115 Kindern im Alter von 1 bis 7 Jahren, unterteilt in zwei Krippen- und fünf Kindergartengruppen
  • 13 pädagogische Fachkräfte, davon 11 staatlich anerkannte Erzieherinnen, 2 Sozialpädagoginnen und 2 Erzieherinnen die über eine heilpädagogische Zusatzqualifikation verfügen
  • 2 Küchenfrauen, die sich um ein leckeres und gesundes Frühstück und Vesper für unsere Kinder kümmern sowie das angelieferte Mittagessen aus der Schulküche Etzdorf austeilen
  • 1 Hausmeister
  • 4 geringfügig Beschäftigte, die immer für eine tägliche Sauberkeit und für frische Wäsche sorgen

Unsere pädagogische Aufgabe ist die Frühe Erziehung und Bildung in allen Bereichen

Ziel der pädagogischen Konzeption unserer Kita soll es sein, für eine gesunde körperliche Entwicklung der Kinder zu sorgen, ihre geistigen und seelischen Fähigkeiten zu entwickeln und Denken bewusst zu fördern sowie hygienische und sittliche Gewohnheiten herauszubilden. Als familienbegleitende Tageseinrichtung orientieren wir uns an Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familie im pädagogischen sowie im organisatorischen Sinne.

Ziele

  • Sprache und Kommunikation
  • kognitive Entwicklung
  • soziale und emotionale Entwicklung
  • Bewegung
  • Fantasie- und Rollenspiel
  • Bauen und Konstruieren
  • bildende Kunst, Musik und Tanz
  • Natur-, Umgebungs- und Sachwissen

„Kinder brauchen Kinder“

Unsere Kita ist eine Stätte der Geborgenheit und Sicherheit. Sie gibt allen Kindern Raum sich
frei entfalten und entwickeln zu können. Sie bietet gleiche Entwicklungschancen für alle.
Die Kinder sollen glücklich und zufrieden aufwachsen, sie sollen Kind sein.
Jedes Kind ist einmalig, es wird in seiner Individualität gesehen. Wir fördern die Entwicklung eines jeden Kindes zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.
Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat dabei einen hohen Stellenwert. Die letzte Elternbefragung wurde mit einer Zufriedenheit von einem Durchschnitt von 1,8 bewertet.

Unser Haus ist ein Ort des Frohsinns und der gemeinsamen Bewegung.
Eine interessante und erlebnisreiche Gestaltung sorgt dafür, dass das Kind gern die Einrichtung besucht.
    
Wir geben den Kindern Zeit zur Eingewöhnung, damit sie mit den neuen Gegebenheiten vertraut werden.
Grundvoraussetzung ist das gute Verhältnis zwischen Erzieherin und dem Kind. Umgangston und Verhalten, aber auch Geduld und Verständnis geben dem Kind das nötige Vertrauen.
Bei uns soll sich das Kind wohlfühlen. Wir werden gemeinsam singen, spielen, mit unterschiedlichen Materialien basteln und experimentieren, musizieren, vorlesen, trösten und viel lachen.

Unsere Kita ist ein Ort, an dem das Kind Kreativität und Neugier entwickeln und bewahren, sowie Selbst- und Verantwortungsbewusstsein erwerben und sich gleichberechtigt an allen Prozessen im Alltag beteiligen kann. Die Erzieherin beobachtet die Entwicklung des Kindes. Diese wird in einem Portfolio mit Bildern und Lerngeschichten dokumentiert.

Kinder sollen ein kleiner Partner in einer großen Welt sein.

Unsere Angebote

  • Einzel-Frühförderung
  • individuelle Eingewöhnungszeiten mit den Eltern (max. 10 Tage)
  • Entwicklungsgespräche
  • Elternabende
  • gemeinsame Aktionen mit den Eltern
  • 1 x im Monat gehen wir mit unserer Vorschulgruppe in die Lehrschwimmhalle
  • monatlich findet im Turnraum eine Kinoveranstaltung statt
  • Experimentierstunden mit Herrn Köhler (Physiklehrer im Ruhestand)

Außerdem besteht

  • ein Kooperationsvertrag mit der "Eduard-Feldner-Grundschule" zur optimalen Vorbereitung unserer Schulanfänger
  • ein Elternrat, der uns im pädagogischen Alltag unterstützt
  • sowie eine rege Öffentlichkeitsarbeit in unserer Stadt